Allgemein

FIRST DAY ON SANTORINI

Hallo meine Herzis,
3 Tage, 72 Stunden, unzählige Momente, knapp 2000 Bilder – ja genau, ich rede von unserem Aufenthalt auf Santorini. Santorini ist einfach eine zauberhafte Insel & definitiv einen Besuch wert. Wir hatten eine unglaubliche Zeit dort, die mir ewig in Erinnerung bleiben wird!

Aber nun alles von Anfang…. Gestartet sind wir in Athen um 05:00 morgens, es war die perfekte Uhrzeit, da wir sowieso nur drei Tage hatten und jede einzelne Minute voll auskosten wollten. Der Flug dauerte nicht einmal eine halbe Stunde bis nach Santorini. Angekommen am Flughafen sind wir direkt ins Hotel gefahren, mit dem Taxi. Da wir kein Gepäck dabei hatten, nur Handkoffer ging zum Glück alles ziemlich schnell. Da wir schon um 06:30 im Hotel waren, konnten wir das Zimmer noch nicht beziehen. Wir haben unser Gepäck dort gelassen, haben uns einmal frisch gemacht, die Kameras eingepackt und sind losgelaufen. Unser Hotel war mitten in Fira, das Zimmer war groß, hatte eine kleine Küchenzeile, Badezimmer und einen Balkon der direkt am Pool grenzte. Als wir das Hotel verlassen haben, haben wir zuerst eine Autovermietung gesucht und haben uns ziemlich schnell für ein Quad entschieden und zahlten 35 Euro pro Tag. Ich würde generell jedem empfehlen ein Quad oder einen Roller zu mieten, da man viel bessere Parkmöglichkeiten hat und auch viel besser voran kommt. Als wir schließlich geparkt haben und an der Caldera angekommen sind, konnte ich mein Glück kaum fassen, ich habe ja schon viele schöne Orte gesehen Venedig, Paris, London, Dubai, Thailand – ja okay, ich habe mich fast immer direkt verliebt aber diesmal war es anders, vielleicht weil es eine griechische Insel ist und mein Herz einfach Griechenland gehört. Es war einfach ein PERFEKTER Moment. Wir sind dann noch etwas durch die Gassen von Fira gelaufen & ich habe einfach nur schöne Häuser gesehen & kam aus dem Staunen nicht raus. Da es noch ziemlich, ziemlich früh war, waren wir wirklich die einzigen die unterwegs waren. Daher mein zweiter Tipp an euch. STELLT EUCH UM 6:00 DEN WECKER UND LAUFT DURCH FIRA, OIA ODER IMEROVIGLI 💗 es ist einfach traumhaft, atemberaubend und ein unbeschreibliches Gefühl wenn man ganz alleine die Aussicht genießen kann und wie die Gassen im morgendlichem Licht aussehen. Als wir eine Stunde in Fira unterwegs waren, keinen offenen Laden gefunden haben, haben wir uns entschieden nach Oia zu fahren. Nach einer knappen halben Stunde Fahrzeit sind wir in Oia angekommen & meine Liebe zu Santorini stieg ins unermessliche. Ich war von Fira schon beigesteuert, aber Oia hat alles übertroffen. Oia ist kleiner, süßer, noch „stylischer“, irgendwie auch ein bisschen gepflegter. Da wir beide ziemlich Hunger hatten, sind wir direkt in ein kleines süßes Café gegangen. Nach einer kurzen Pause und gestärktem Magen ging es weiter. Natürlich gab es dann unzählige Bilder, und viele „oooooh’s“ „wooooow“ „ooooh schau mal“ ach da müssen wir noch Bilder machen“. Als wir dann garnicht mehr konnten (wir waren ja schließlich seit 3:00 Nachts unterwegs) und die Stadt sich immer mehr mit Touris füllte, haben wir uns entschieden wieder Richtung Fira zu fahren. Diesmal haben wir uns für eine andere Strecke entschieden und haben Santorini noch ein bisschen mehr erkundet und von einer ganz anderen Seite kennengelernt, wir haben kleine süße Windmühlenhäuser entdeckt, viele Weinplantagen & jede Menge schöne Natur. Als wir in Fira ankamen, durften wir zum Glück unser Zimmer beziehen und somit wurden die restlichen Stunden am Pool verbracht. Zum Abend hin, haben wir uns noch einmal fertig gemacht und haben uns ein süßes Restaurant in Fira gesucht. (Ich werde einen extra Post mir Do’s und Dont’s erstellen, mit Restauranttipps und Infos zu unserem Hotel). Zum Schluss wollten wir unbedingt den berühmten Sonnenuntergang in Oia sehen und haben uns nach dem Essen auf dem Weg gemacht. Es ist kein Wunder, das Santorini zu den Top 10 Sonnenuntergängen der Welt gehört. Das einzige Manko, wir mussten um einen Platz kämpfen, da gefühlt 1000 andere ebenfalls den besten Platz haben wollten. Aber letztendlich waren mir die anderen Leute egal. Ich habe den Moment voll und ganz genossen. Unser erster Tag ging dann total gemütlich mit einem Gläschen Wein & einem atemberaubenden Ausblick zu Ende. Zur Nacht hin sind wir zurück ins Hotel gefahren & waren dann froh, als wir im Bett lagen.
Ich habe mich spontan dazu entschieden, mehrere Post über Santorini zu erstellen und vorerst kleine „Diarys“ zu erstellen. Ich hoffe euch gefällt es. Die Bilder sind auch alle vom ersten Tag…

XX Moni




2 Kommentare zu „FIRST DAY ON SANTORINI

  1. Wow, die Bilder sind wirklich schön 😍 Ich möchte auch unbedingt mal nach Santorini und freue mich schon auf den nächsten Post von dir 😊

    Viele Grüße
    Inga

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s